Institut für Emotionale Entwicklung und Konfliktmanagement
Praxis für Psychotherapie

Nichtorganische Schlafstörungen

In vielen Fällen ist eine Schlafstörung Symptom einer anderen psychischen oder körperlichen Krankheit. Wenn Sie das Gefühl haben, dass ihre Schlafstörung ein eigenständiges oder das wesentliche Krankheitsbild darstellt, ohne zusätzliche belastende Faktoren, dann empfehlen wir Ihnen die medizinische Abklärung im Schlaflabor.

Wenn ihre Schlafstörungen jedoch durch andere Konflikte in ihrem Alltag hervorgerufen werden - durch belastende und beunruhigende emotionale Faktoren - dann werden wir mit Ihnen in der Psychotherapie oder auch im Coaching auf ihr persönliches Anliegen im Detail eingehen (Bsp. Konflikte in Beruf, Familie, Angstzustände ...) und Sie begleiten. Schlafmittel sind nicht die Lösung, da sie bereits auch kurzzeitig angewandt zu Abhängigkeiten führen können. 

Anhand verschiedener Therapiemöglichkeiten können wir mit Ihnen geeignete Lösungswege erarbeiten.

Bsp. Verhaltenstherapie:

  • Selbstbeobachtung durch Schlaftagebücher
  • Detaillierte Erfassung der Lebenssituation und der jeweiligen Stressoren
  • Entspannungstraining / Schlafhygiene

Besuchen Sie auf:
externer Link zu Facebook

 

Soziales Honorar

 

Seminare

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok